Hochleistungs-Strahlungsdecke

ConCoolKHL

In den letzten Jahren stieg infolge zunehmender Computerisierung am Arbeitsplatz die interne Kühllast erheblich an. Trotz der Bemühungen der Architekten, die äußeren Kühllasten zu minimieren, rechnet man heute mit Kühllasten im Bürobereich von 60 bis 80 W/m² Raumfläche. Bei konventionell klimatisierten Gebäuden erfordern diese hohen Lasten großvolumige Anlagen mit hohen Luftwechselzahlen. Um dieses zu vermeiden wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Anlagensysteme des „Architektonischen Kühlen und Heizen” entwickelt. Deren Zielsetzung ist es,
• höchste Behaglichkeit zu gewährleisten
• hohe Lasten bei geringem Platzbedarf abzuführen
• keine Geräusche zu verursachen
• Investitions- und Betriebskosten zu minimieren.
Mit dem CON cool KHL System wird eine Raumkühlung angeboten, die neben der Strahlung einen hohen konvektiven Anteil besitzt und durch hohe Flexibilität für eine variable Raumgestaltung bestens geeignet ist.

Systemeigenschaften

Das CON cool KHL System („Konvektive Hoch Leistung”) ermöglicht eine Raumkühlung ohne Einsatz von Ventilatoren oder kompletten Klimageräten. Die warme Raumluft wird über den unterhalb der Decke angeordnete Kühlkörper "angesaugt", am Kühlkörper abgekühlt und sinkt dann, durch die damit verbundene Dichteerhöhung, mit geringer Luftgeschwindigkeit abwärts. Die Kühlmäander werden über ein zentrales Kaltwassernetz mit ca. 15 bis 17 °C kühlem Wasservorlauf versorgt. Der CON cool KHL ist ein konvektiver Hochleistungskühler, der die angenehme Strahlungsleistung einer Kühl- und Heizdecke mit der Leistung eines Lamellenkühlers vereint.

Mehr Informationen erhalten Sie hier:
Download Informationsblatt ConCoolKHL

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt